Uganda.Ruanda.Kenia.Pictures2014 364

Walter Folle

erhellung

da haut uns die nacht übers ohr

und es keimt in lauter gefühlsgemisch

ein traum steigt aus dem dunkel hervor

zieht schlaftrunken uns über den tisch

 

dreht sich weich in schlafes flaum

flutet dahinschwimmende felle

breitet sich aus in leerem raum

und umhüllt uns mit hütender helle

 

macht uns staunend die räume weit

treibt sein heiteres spiel und erreicht

mit gezinkten karten aus seidigem kleid

das bett das unsere zungen erweicht

 

in der darauffolgenden phase

fallen wir der landschaftlichen weite

in den rücken und mit vorsicht in ekstase

ahnend die verborgne dunkle seite

 

Walter Folle ist Schriftsteller und Poet, schafft Skulpturen und lebt in Bremen. Als gelernter Tischler nutzt er seinen Beruf für die Kunst. Aus alten Werkzeugen und Geräten in seiner Werkstatt werden Skulpturen. Der gebürtige Dortmunder lebt seit 40 Jahren in Bremen und dichtet bereits seit seinem 18. Lebensjahr. Walter Folle hat auch schon ein Kochbuch geschrieben und die Rezepte mit Gedichten verfeinert.

Advertisements