“Ein kurzes, unvergessliches Intermezzo an der Eckernförder Bucht folgte. Armgard kam in die Obhut von Gregors Schwester. “Sie wächst dort auf wie ein Fohlen. Mehr kann ich dazu nicht sagen”, sagte Gregor Gregorius, nunmehr Professor für Anglistik und Philosophie in Kiel, später Hamburg. “Endlich”, so resümierte er eines makellosen Sommertages zwei Wochen danach bei einem Bier am Strand von Klein Waabs, “endlich hast Du diese zwei Sachen unter Dach und Fach.” Er meinte seine Professur und seine Tochter. Sich selbst zählte er nicht mit.”

Auszug aus:

WIEDERGÄNGER – Eine andere Geschichte von Sylt. Erzählung von Jochen Missfeldt mit 29 Inselbildern von Friedel Anderson  .

Edition Eichthal, Eckernförde 2015

ISBN 978-3-9817066-1-1

http://www.edition-eichthal.de/

Der Schriftsteller JOCHEN MISSFELDT, geboren 1941 in Satrup bei Schleswig, kann auf einen ungewöhnlichen Lebensweg zurückblicken. Nach einer Karriere als Pilot bei der Luftwaffe studierte er ab 1982 Philosophie, Volkskunde und Musikwissenschaft. Seither ist ein umfangreiches literarisches Werk entstanden: Gedichte, Kurzprosa, drei große Romane und eine Storm-Biografie. Seine Arbeiten wurden mit vielen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Wilhelm-Raabe-Literaturpreis 2002, dem Kunstpreis des Landes Schleswig-Holstein 2006 und zuletzt dem Italo-Svevo-Preis 2014.

Der Maler  FRIEDEL ANDERSON, geboren  1954 in Oberhausen, studierte Kunstgeschichte in Göttingen und Malerei bei Prof. Manfred Bluth in Kassel. Seit 1985 lebt und arbeitet er als freischaffender Maler in Itzehoe. Sein Werk wird gemeinhin dem Realismus zugerechnet, weist aber inzwischen in impressionistischer Manier weit darüber hinaus: Der Gegenstand tritt zurück hinter seine Wirkung durch Licht und Farbe.
Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland, viele Arbeiten in öffentlichen und privaten  Sammlungen. Seit 2009 Mitglied der Freien Akademie der Künste in Hamburg. Mehrfach hat Friedel Anderson einzelne Landschaften malerisch erforscht: Die Elbe von der Quelle bis zur Mündung, die Provence, Istanbul und Ionien, Venedig, Afrika ….. Und nun also Sylt.

.

Advertisements