Tags

, , ,

lud

Ludwigslust I

 

Halbe Strecke zwischen Hamburg und Berlin

ICE-Halt vor den Toren

Grenzregion Ost-West (West-Ost?)

Ist schon mal ein Pendler ausgestiegen?

 

Falle

Aus der Zeit

Halle

Durch den übergroßen moosnen Bahnhof

 

Such nicht nach dem Fahrplan, der nichts weiß

Geh nur weiter, eine von den vielen

Zwar bewohnten aber menschenleeren Straßen

Alle führen Dich hinein (hinaus?)

 

In den Schlosspark

Warum Park – ist Stadt, ist Land

Viel, viel größer als die schmucke Siedlung

Der er beiwohnt, die er überwältigt

 

Überwuchert, überfüllt

Mit unbewohnter atemloser Leere

Hoheit, die nichts will

Nichts gibt

 

Nacht ist mir geworden

Neue Straßenlampen weisen ihren Weg

Letzter Zug nach Hamburg (nach Berlin?)

Oder bleiben

 

(Juni 2016, nach einer wahren Begebenheit)

 

Ludwigslust II

 

Kommen Sie aus Ihrer Stadt

Komme ich aus meiner

Wer auch immer Vorsprung hat

Irre gehn wird keiner

 

Warten Sie auf mich

An den langen Gleisen

Drehn Sie Ihr Gesicht

Wie Sie mir verheißen

 

Sagen Sie es nicht

Besser woll’n wir uns nach Süden wenden

Und mit uns’ren alten Händen

 

Jene zungenlose Sprache beten

Die den Gleichklang uns’res Schritts, des steten

Niemals unterbricht

 

(Juni, September 2016, nach einer wahren Phantasie)

 

 

 

Ludwigslust III

 

Anonym

Autonom

Anachronistisch

 

(Juni 2016, nach einer phantasierten Wahrheit)

 

Der Autor: Thomas Maria Karthes ist Sinologe und lebt in Hamburg.

Advertisements