Tags

, , , , , , , , , ,

>Anfang 2017 031.jpg

SWR2 Forum 6.4.2017
Audio: http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/swr2-forum/swr2-forum-hunger-armut-fluechtlingsstroeme/-/id=660214/did=19088586/nid=660214/sdpgid=1393664/ouhr0f/index.html

Sage und schreibe 900 Milliarden Dollar Hilfsgelder hat Afrika in den vergangenen 60 Jahren bekommen, für Schulen und Krankenhäuser, Bewässerung und Straßenbau, politische und wirtschaftliche Reformen. Aber was ist die Bilanz nach all den Jahren? Die Bewohner des Kontinents leiden mehr denn je an den alten, afrikanischen Plagen: Bürgerkrieg, Kleptokratie, totale Perspektivlosigkeit. Vertrieben vom Elend in ihrer Heimat machen sich Millionen Menschen auf den Weg nach Europa. Das Heer der Flüchtlinge und Migranten zeigt an, wie wenig die bisherige Entwicklungshilfe gebracht hat. Was also tun? Wie sinnvoll wäre ein Marshall-Plan für Afrika?

Es diskutieren:
Marc Engelhardt, ehemaliger Afrika-Korrespondent, Genf
Prof. Dr. Robert Kappel, Giga-Institut, Berlin
Mark Schieritz, Wirtschaftsjournalist, Die Zeit, Berlin
Gesprächsleitung: Martin Durm

Advertisements